Nach wie vor gehört Karies zu den häufigsten Erkrankungen in der Bevölkerung. Die Kauflächen der bleibenden Molaren (Backenzähne) gelten als besonders kariesgefährdet – und das bereits unmittelbar nach dem Zahndurchbruch.

Karies beginnt nicht erst, wenn der Zahnarzt sagt, „Da ist eine Füllung nötig“. Backenzähne haben auf ihren Kauflächen Vertiefungen, sogenannte Fissuren. Diese sind nicht, wie man annehmen könnte, V-förmig, sondern eher wie ein Y geformt und manchmal sind sogar Hohlräume unter der Oberfläche. Dort setzen sich Bakterien, Säuren und Speisereste fest. Im Laufe der Zeit entsteht so, manchmal unbemerkt, ein tiefes Loch. Um diese Entwicklung zu vermeiden, wird die oberflächliche Kaufurche im Bereich des Zahnschmelzes frei gelegt und erst dann mit einem Kunststoff dauerhaft versiegelt. Mit dieser prophylaktischen Behandlung werden auf viele Jahre größere Reparaturen an diesen versiegelten Zähnen vermieden.Fissurenversieglung bei Quint

In einer Vielzahl von wissenschaftlichen Studien weltweit wurde die Wirksamkeit dieses Vorgehens belegt. Darüber hinaus gilt der gesamte Ablauf dieser Arbeit als ausgereift.

Folgend möchte ich Sie etwas detaillierter über die Fissuren- oder Grübchenversiegelung in meiner Zahnarztpraxis in der Zoppoter Str. informieren.

Unter welchen Umständen ist eine Versiegelung ratsam?

  • Besonders bei Patienten mit einem erhöhten Kariesrisiko oder erschwerten Mundhygienemöglichkeiten (beispielsweise bei Menschen mit Behinderungen, mit festsitzenden Apparaturen aus der Kieferorthopädie, mit Mundtrockenheit oder Patienten in sozial schwieriger Lebenslage) ist eine Fissurenversiegelung auf kariesfreien Backenzähnen ratsam.

 

  • Wenn kariesfreie, jedoch anfällige Fissuren mit tiefem Relief vorhanden sind.

 

  • Wenn an Fissuren eine oberflächliche Schmelzkaries vorgefunden wird.

 

  • Wenn eine Reparatur an einer „alten“ Fissurenversiegelung vorgenommen werden muss.

Fissurenversiegelung oder Füllungstherapie?

Vor einer Versiegelung in meiner Praxis in Berlin-Schmargendorf muss ich die Beschaffenheit der betreffenden Zahnfläche einschätzen. Nun muss unter Umständen die schwierige Entscheidung zwischen einer Fissurenversiegelung oder einer Füllungstherapie getroffen werden. Ist der Zahn gesund oder liegt eine oberflächliche Schmelzkaries vor? Dann werde ich eine Fissurenversiegelung vornehmen. Stelle ich eine fortgeschrittene Karies fest, sollte der Zahn eher gefüllt werden.

Wie läuft eine Fissurenversiegelung ab?

Für eine präventive Fissurenversiegelung in meiner Praxis in Berlin-Schmargendorf sind folgende Arbeitsschritte notwendig:

  1.  Die Kaufläche muss vor der eigentlichen Behandlung sorgfältig untersucht und gereinigt werden.
  2.  Anschließend erfolgt die Anrauung der äußersten Schmelzoberfläche durch ein Säure-Gel, um den dauerhaften Verbund zwischen Versiegelungsmaterial und Zahn sicherzustellen.
  3.  Der Auftrag des Versiegelungsmaterials erfolgt, sobald das Säure-Gel abgespült und der Zahn trocken ist. Es wird dann mit speziellem Licht direkt am Zahn ausgehärtet.
  4.  Als letztes prüfe ich den „Biss“ und trage ein Fluoridpräparat auf.

Bestehen Risiken bei der Fissurenversiegelung?

Es kann vorkommen, dass Anteile einer Versiegelung verloren gehen – trotz sorgfältigster Arbeit unsererseits! Bei Ihren Kontrolluntersuchungen in unserer Zahnarztpraxis in der Zoppoter Straße. sollten die Versiegelungen daher regelmäßig überprüft werden. Nachversiegelungen sollten im Falle eines Verlustes durchgeführt werden.

Welche Kosten entstehen bei einer Fissurenversiegelung?

Für 6- bis 17-Jährige wird die Fissurenversiegelung bei den bleibenden Backenzähnen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen und steht deshalb gesetzlich versicherten Patienten in dieser Altersklasse kostenfrei zur Verfügung.

Sollen Milchmolare (die „Milchbackenzähne“) oder Fissuren an Eck- oder Frontzähnen versiegelt werden, muss dies leider privat übernommen werden, es kann also nicht über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden.

Bestimmt habe ich Ihnen nicht alle Fragen zur Versiegelung von Fissuren beantwortet. Sprechen Sie mich in diesem Fall einfach persönlich in meiner Praxis in Berlin-Schmargendorf an oder machen Sie telefonisch einen Termin aus – wir freuen uns auf Sie!