Wenn es um die korrekte Diagnose geht, setzen wir von der Zahnarztpraxis Quint in Berlin Schmargendorf als Teil unserer gründlichen Anamnese auf Röntgendiagnostik. Mit dieser können Karies, Zahnfehlstellungen und andere Probleme schnell und gründlich durchleuchtet und eine weiterführende Therapie geplant werden. Auch das Röntgen vor einer Wurzelbehandlung ist für das erfolgreiche Gelingen unerlässlich. In der Zahnarztpraxis Andreas Quint kommt digitales Röntgen zum Einsatz. Diese Röntgentechnik unterscheidet sich von analogem Röntgen und hat einige einzigartige Vorteile. Hier möchten wir Ihnen einen Überblick über die Technologie und ihre Vorzüge geben.

Digitales Röntgen – technische Details

Beim herkömmlichen Röntgen wird Röntgenstrahlung durch das zu betrachtende Gewebe geleitet und mit einem empfindlichen Film aufgefangen. Dieser wird ähnlich einer analogen Fotografie entwickelt und bildet das Röntgenbild ab. Für digitales Röntgen wird die Filmplatte durch einen Vollfelddetektor ersetzt. In diesem sind Szintillatoren verbaut, die durch auftreffende Röntgenstrahlung angeregt werden und Licht im sichtbaren Bereich ausstrahlen. Ein möglicher Bestandteil dieser Leuchtschicht ist Cäsiumiodid. Dieses sichtbare Licht wird durch Mikrolinsen fokussiert und mit Fotodioden aufgefangen. Ein mit dem Vollfelddetektor verbundener Computer errechnet aus diesen Daten das Röntgenbild.

Vorteile des digitalen Röntgens

Für die langfristige Gesundheit unserer Patienten ist es wichtig, die Strahlenbelastung durch Röntgen auf einem unbedenklichen Niveau zu halten. Digitales Röntgen unterstützt dies auf mehrere Arten. So ist die Reaktionszeit von Vollfeldempfängern erheblich kürzer als die Belichtungsdauer analoger Röntgenfilme. Gleichzeitig ist die Notwendigkeit, eine Röntgenaufnahme zu wiederholen, beim digitalen Röntgen deutlich seltener gegeben. Dies führt zu einer Reduzierung der Strahlenlast um bis zu 50 % gegenüber analogem Röntgen.
Ein weiterer Vorteil ergibt sich aus dem digitalen Format der Röntgenbilder. Ohne Verluste können diese vervielfacht, als E-Mail verschickt oder am Computer nachbearbeitet werden. Auch der Einsatz komplexer technischer Vorgänge wie dem 3D-Röntgen sind so möglich. Und nicht zuletzt freut sich auch die Umwelt, denn der Einsatz von Chemikalien und die Entsorgung der Röntgenbilder sind ebenfalls nicht notwendig. Wenn Sie mehr über digitales Röntgen erfahren wollen, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.